Der Plattenbaudom

potsdam dom 1… aus Potsdam!

Ein Beweis, dass es auch anders geht! Dass man auch mit modernen Materialien etwas machen kann, das wie neu aussieht!

Ein Hauch von Großzügigkeit weht wieder durch das Stadtbild von Potsdam! Von Modernität und Weitsicht! Endlich! Man hat schon kaum mehr dran geglaubt, dann kommen die Architekten und Stadtplaner und verhelfen der Platte zu neuer Ehre. Aus der Geschichte lernen wir: Die Platte verschafft der Stadt wenigstens einen Hauch von Freiheit, Licht zum Sehen und Luft zum Atmen.

Asphalt Tiger schaudert: In der kapitalistischen Stadt herrscht äußerste Knappheit. An Platz, weil Quadratmeter teuer sind. Kein Fitzelchen Platz darf verschwendet werden, alles wird zugebaut! Äußerste Enge! Und wie hoch! Ein Mief von Pommes, Parfüm und U-Bahnabgasen weht durch die finsteren Gassen zwischen den Wolkenkratzern mit Primark, TK Maxx, den Fernsehgeschäften und den Telefonverleihern. Miasmen, von denen die Leute im Kapitalismus krank werden.

Stadtplaner haben dagegen in Potsdam eine großzügige Stadt entworfen. Sie räumen bald das ganze Zeug weg, das die Stadt so eng macht, Zeug, das oft erst in den letzten Jahren Stein auf Stein hier rangekarrt wurde. Schön große Plätze mit Parkbänken und Blumenrabatten in Betonkübeln werden entstehen! Rosen, Geranien, ein paar Bäume. Ein Springbrunnen! Eine schlanke Höhendominante mit Bungee-Jumping!

Wenn die Leute auf den Potsdamer Dom steigen und dabei einen Blick aus den modernen Plattenbaufenstern nach draußen werfen, auf eine Stadt, die immer kleiner vor ihren Augen verschwindet, können sie die Zukunft schon ahnen!

Dieser Beitrag wurde unter Interessantes und Wissenswertes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s