Pures Flair

flair 1

Kein Schnickschnack! Ohne Drum und Dran!

Die Fische halten den Atem an, wenn der Mensch vorbei geht. Kein Bläschen blubbert an die Oberfläche. Die dunklen Schlingpflanzen halten ein in ihren schlingernden Bewegungen,elegant und schön wie die Meeresgöttin Yemanjá. Keine Mücke sirrt „tssss“, kein Wasserläufer setzt seine winzigen Beinchen auf die Wasseroberfläche, die sich unter seinen zarten Tritten einkerbt und stets neu wieder spannen müsste. Müsste! Nun aber kann sie glatt bleiben.

Nichts bewegt sich, wenn der Mensch hier vorbei geht. Der Mensch runzelt verwundert die Stirn und liest die zeichenlose Botschaft im See, formuliert von Tausenden schweigender Entitäten: „Hier gibts nichts zu sehen! Gehen Sie weiter!“

Ist er endlich weg, gehts wieder los.

*

Wenn Asphalt Tiger aber genau hinguckt, kann er die Aura von den ganzen Entitäten sehen!!!

Dieser Beitrag wurde unter Populärer Taste, Seltsames Unheimliches Unverständliches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Pures Flair

  1. gedankenflimmer schreibt:

    Ein sehr schönes Bild!
    .. ich hab auch einmal so ein Motiv aufgenommen.. falls es dich interessiert: http://gedankenflimmer.wordpress.com/2012/12/01/himmelsnacht/

    LG,
    ~Gedankenflimmer~

  2. Asphalt Tiger schreibt:

    Vielen Dank, Gedankenflimmer! Deine „Himmelsnacht“ gefällt mir auch sehr gut! Diese Weite! Und frag mich, warum ich an Matthias Claudius und Paul Gerhardt denken muss … Schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s