Infrastrukturbeschleunigungsprogramm Potsdamer Platz

infrastrukturbeschleuingungsprogramm

„Ach du kriegst die Tür nicht zu!“

Asphalt Tiger steht vor der Tafel am Potsdamer Platz, obwohl es da zieht wie Hechtsuppe, und kann es kaum glauben: „Weil die S-Bahnen in Berlin immer seltener fahren (mal brennts, mal fehlen Sandsäcke, mal ists der viele Schnee, mal ist das schöne Wetter schuld, wenn keiner kommt … ), haben die Deutsche Bahn und das Bundesverkehrsministerium und das Land Berlin ein „Infrastrukturbeschleunigungsprogramm“ geschnürt.

INFRASTRUKTURBESCHLEUNIGUNGSPROGRAMM – man lasse sich dieses Wort auf der Zunge zergehen!

Aber — —

Was heißt das denn überhaupt: Infrastrukturbeschleunigungsprogramm? Beschleunigung der Infrastruktur?

Das heißt nichts anderes, als dass die Rolltreppen jetzt programmgemäß schneller fahren! Ja, schneller fahren müssen! Damit die Bahnen außerfahrplanmäßig langsamer fahren können!

Das Tempo der Rolltreppen der Berliner S-Bahnhöfe, sei es am Potsdamer Platz, sei es anderswo, wird gnadenlos angezogen!

REWA-Fachleute im grauen Kittel schicken ihre sportlichsten Lehrlinge aufs Band, regulieren die Bandgeschwindigkeit Stück für Stück hoch und halten mit der Stoppuhr sekundengenau fest, bis zu welcher Maximalgeschwindigkeit die Azubis (und Azubinen) ihr Gleichgewicht behalten, wie lange sie maximal durchhalten, wann sich erste Ermüdungserscheinungen zeigen, ab wann sie, am Ende der Rolltreppe angelangt und auf den festen Boden ausgespuckt, stolpern, torkeln oder gänzlich ihr Gleichgewicht verlieren.

Mit spitzem Bleistift notieren die REWA-Techniker ihre Resultate, errechnen mit dem Taschenrechner die optimalen Ergebnisse auf die dritte Nachkommastelle und funken schließlich die Endergebnisse zur Beschleunigungsoptimierung an die Zentrale.

Sie verziehen dabei keine Miene.

*

Asphalt Tiger: protestiert!

„INFRASTRUKTURBESCHLEUNIGUNGSPROGRAMM — das heißt nichts anderes als: Individualisierung von Modernisierungs-Risiken!“

Denn wer schließlich hat darunter zu leiden, unter den rasanten Rolltreppen, die in ihren Rolltreppenbetten rotieren, schnell und immer schneller, bis ihre stählernen Gehäuse hell zu glühen anfangen (siehe Beweisbild)?

Die Rentner! Die Alten! Die Armen und die Schwachen! Die, die schwer bepackt unter der Last des Tages von ihren einsamen Einkäufen heimkehren! Und nicht zuletzt das schüchterne Hündchen, alt, humpelnd, mit zottigem Fell, das es kaum mehr wagt, seinem Frauchen aufs rasende, ratternde Rollband zu folgen, wenn dieses mit zittriger Stimme bittelt und bettelt: „Komm! Nu komm! Braves Hündchen! Na komm …“

Scheiße. Das Frauchen entfernt sich und rollt dem Orkus entgegen und wird immer kleiner. Das Hündchen kriegt immer größere Augen vor Traurigkeit und bellt. Ein letztes Mal.

Scheiße. Scheiß Infrastrukturbeschleunigung!

Verkehrsminister Ramsauer, derweil auf der Rolltreppe in feinem, blauen Zwirn am Hündchen vorbei schwebend, gesteht ein, diese Fahrt gewähre selbst ihm, der sich doch im Vollbesitz zumindest seiner körperlichen Kräfte befinde, lediglich „eine Atempause, zum Durchatmen reicht es aber noch nicht.“

Dennoch, so übertönt er lautstark den schwächlichen Protest, werde er sich „weiter dafür einsetzen, dass mehr Geld für die notwendigen Investitionen, vor allem für den Erhalt und die Modernisierung unserer Infrastruktur zur Verfügung steht.“

Es ist ihm egal!

Völlig egal ist es ihm, wenn er in den Bahnwaggon steigt, nachdem der Zug (endlich, endlich!) fauchend in den Bahnhof eingefahren ist. Völlig egal ist es ihm, wenn er dann aus dem runtergeschobenen Fenster im Abteil der Ersten Klasse leutselig den Leuten zuwinkt, die auf dem Bahnsteig stehen. während der Zug schließlich abfährt, im dichten Dampf der alten Lokomotive.

Dann verschwindet der Zug.

Langsam …  Langsam …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Interessantes und Wissenswertes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s