Regenzeit für Tiger

Fast hätte es ihn erwischt. Als er ins Freie trat, fegte ihn erst eine Bö fast weg, und dann stürzte der Regen volle Kanone auf ihn runter. Viele Leute haben Angst vor Höhlen. Der Tiger nicht. Er kriecht ins Trockene. An seinen Fingern kleben Sand und kleine schwarze Äste, und Nadeln von Nadelbäumen. Von hier aus beobachtet er die Welt. Eine Welt aus Wasser. Mit wachsamen Augen. Der Rauch steigt noch aus den Hütten der Eingeborenen. Die Feuer knistern und qualmen. Verängstigt lugen die Leute aus ihren Hütten. Vor ihnen ein Vorhang aus Regen.

„Das wird die nächsten Monate so weitergehen!“ Asphalt Tiger spannt seinen Regenschirm auf und tritt hinaus auf die Straße, ins Offene. Er pfeift ein Lied: Singing in the Rain.

Warum? Scheiße natürlich, er hat den Text vergessen! Außerdem sind Tiger wortkarge Gesellen, die sich ihren Teil meist nur denken. Tiger pfeifen auf das meiste, für ihr Leben gern. Tiger sind so … so geheimnisvoll …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Interessantes und Wissenswertes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s