Lob der Straßenbahn

 

Da steht sie. „Ist sie nicht schön!?“

Die Berliner Bevölkerung liebt ihre Straßenbahn. Tag für Tag fährt sie damit und hält sich an Vordersitzen, den Haltestangen und den Schlaufen fest, wenn die Straßenbahn um die Ecke fährt.

So eine Straßenbahn macht was her, und das soll auch so bleiben!

Deswegen, BVG-Chefs: Rückt den Zaster raus, ihr Heinis!

DIE BERLINER * BEVÖLKERUNG SOLIDARISIERT SICH

MIT DEN MITARBEITERINNEN UND MITARBEITERN

DER BERLINER VERKEHRSBETRIEBE

UND UNTERSTÜTZT IHRE FORDERUNGEN UNEINGESCHRÄNKT!

*(werktägliche, sonn- und feiert tägliche)

Lob der Straßenbahn

1. An der Haltestelle auf der Bank. Sagt eine junge Frau zu ihrer Oma: „Mein Liebster hat einen sicheren Job: Straßenbahnfahrer! Da kann nichts passieren. Immer grade aus.“ Wie man sich bettet, so liegt man, und ein Gleisbett ist eine sichere Sache.

2. In der Straßenbahn. Eine Mutter steigt mit ihren Blagen ein, die dreschen sich auf die Köppe. Sagt die Mutter zu ihren Kindern: „Wenn ihr nicht Ruhe gebt, kehren wir wieder um!“ – Sagt das eine Kind: „Eine Straßenbahn kann nicht umkehren!“

3. Neulich. Der Tiger in der Regionalbahn der Deutschen Bundesbahn. Traut seinen Ohren nicht: „Willkommen in der RE1 nach Frankfurt oder Cottbus.“ Oder!?

So etwas hätte es in der Straßenbahn nicht gegeben!

Und deswegen hat der Tiger mit einem Lied auf den Lippen und einem Lachen im Gesicht den weiten Weg durch die Innenstadt per pedes hinter sich gebracht, letzten Samstag, beim riesen Warnstreik. Als 15 Stunden lang nichts fuhr.

Fast: „Da fährt ja doch noch eine Straßenbahn!“

Asphalt Tiger schnell hinterher gewetzt, den Streikbrecher hinterrücks ausgeknockt und die Bahn gekapert. Schlingernd und mit Vollgas bis vor den Reichstag:

AUS DEM WEG, KAPITALISTEN!
DIE LETZTE SCHLACHT GEWINNEN WIR!

Als er am Samstag Abend wieder regulär mit seiner Bahn gefahren ist,
hat er es ihr ins Gästebuch, das wie stets im Heck ausliegt, geschrieben:

UND DER LANGE WEG, DER VOR UNS LIEGT,
FÄHRT HALTESTELLE FÜR HALTESTELLE INS PARADIES …  

Nun. Na ja. Tiger ist kein Dichter. „C’est la prose du monde!“

„Nur einen Verbesserungsvorschlag hätt ich da noch“, kritzelt Tiger mit seiner ungelenken Handschrift darunter: „Für den VV-Briefkasten vom Betrieblichen Vorschlagswesen:

Einen Aufkleber zum Draufpappen an die Heckscheibe:

WIR BREMSEN AUCH FÜR TIGER!“

(Geile Baustelle übrigens entdeckt. Berlin: Nur gut, wenn kaputt!) FUCK YOU — YUPPIE SCUM! DIE!

Dein Tiger.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Terrain, Populärer Taste abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s