Asphalt Tiger nachts auf der Landstraße

?

Eigentlich hat er nichts groß erlebt.  Als er nachts auf der Landstraße gelaufen ist, irgendwo in Brandenburg. Er hat nichts groß gesehen! Es war ja dunkel. Er hat mal kurz gepfiffen, gegen die Angst. Sonst war er still. Er hat was gehört. Die ganze Zeit sind Schwärme von Wildenten über ihm lang geflogen, zum Blankensee weiter westlich. Wenn es hell wird, fliegen sie wieder weiter. Und vom Süden her haben die Hirsche gebrüllt, diese Macker.

Dann hat es mal kurz geraschelt, links, im Straßengraben. Tiger hat vor Schreck zu Pfeifen aufgehört! Dann kam ein Auto vorbei und hat hingeleuchtet: Da war nix! Dann ist der Tiger also weiter gelaufen. Und er war dann ziemlich froh, als er in der nächsten Ortschaft ankam. Das war eine Kleinstadt.

Dann ist Asphalt Tiger kurz mal gerannt und im letzten Moment auf den fahrenden Zug aufgesprungen. Der fuhr zurück in die Hauptstadt. Tiger konnte es kaum glauben, wie weit weg die war! Der Zug rauschte lange durch die Nacht, und hell erleuchtete Fenster zogen an den Rehen vorbei, die das, im grünen Licht stehend, von draußen schweigend beobachteten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Nähkästchen geplaudert, Seltsames Unheimliches Unverständliches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s