Die hecken was aus – pt. 2

Forschung ist ein kollektives Unterfangen, und so war ich dann äußerst glücklich über die Reaktion einer bekannten Umlandforscherin auf meinen Artikel vom Vormonat. Mann, was die sich traut! Ich würde mich ja nie dahin wagen: Rügenwalde. Sie schon! — Sei vorsichtig!!

Rügenwalde ist den meisten von uns nur durch seine Teewurst bekannt. Schön wär’s, wenn es so bliebe! Aber: Dieses Foto lässt erkennen: Hier tun sich Abgründe auf. Eine vermeintlich alltägliche Szene, knapp vorbei am Idyll. Doch wenn man genauer hinschaut: … Meine Nackenhaare stellen sich auf! Und zwar alle!

Denn hier ist es vollkommen offensichtlich: Die hecken was aus! Diese Wesenheiten sind mit einer gewissen Auffassungsgabe und Kommunikationsfähigkeit ausgestattet. Sie arbeiten langsam, aber verfolgen ihre Pläne mit größter Zielstrebigkeit. Die fragende Haltung des Grünen: „Und? Was meinst du? Jetzt! Oder noch warten?“ (Aber gleichzeitig: Dieser dämliche, entglittene Gesichtsausdruck! Schaut ihn euch an! Dieser Rotzlöffel!) – Das Lauern des Gelben, der mit starren Blick die beiden Opfer fixiert: „Wart! Noch warten!“ (Welch kaltblütiger Bauernschädel! Sicher: Dummheit siegt!) – Das fröhlich spielende Kind, der schlacksige, etwas nachlässig gekleidete junge Mann: Sie ahnen nichts vom Unheil, das sich hinter ihren Rücken zusammenbraut!

Wie mag diese Geschichte ausgegangen sein?

Manches möchten wir lieber gar nicht so genau wissen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Seltsames Unheimliches Unverständliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s