Ich möchte lieber nicht

Der Wind reißt die letzten Blätter runter, und ich helfe ihm.

Natürlich ab in den Papierkorb damit.

Das ist eine ganz neue Erfahrung! Ich laufe durch Berlin Prenzlauer Berg und Mitte, und plötzlich habe ich hier wieder was zu tun! Plötzlich wird das hier wieder interessant, sogar spannend! Ah! Da drüben hängen auch noch Blätter! Hin und zack ab, in den Papierkorb damit!

Das solltet ihr auch mal machen! Geht auch mal wieder dahin und helft mit! So: Sei Berlin! Hilfe: Berlin!

Ich finde das wunderbar: Plötzlich bin ich wieder neugierig auf diese Stadtteile. Was es da alles gibt! Ich fühl mich wie ein Tourist. Völlig fremd. Früher war ich ja oft hier, wow, das war ein abgefahrenes Terrain! Stundenlang konnte ich durch die Straßen streunen. Lange her. Jetzt wieder!

Die sog. Boheme geht dahin, wo es am billigsten ist. Das ist ja wie Kolonisation. Rein in die Peripherie, in die Armut. Aber wohin, ohne Geld. Dann machen se was, dann wirds teuer, dann müssen se weg.

Also vielleicht mal alle dahin gehen, wos teuer ist. Rein ins Zentrum! Vielleicht wirds dann wieder billiger. Mal nach oben kolonisieren! (Geht das?) Diesmal als Tourist! In der Freizeit! Nur mal schauen. Am besten gemeinsam, scharenweise ins Territorium einfallen.

Nach Mitte! Wie die ganzen Schulklassen! Die sind so lustig. Exkursionen zu den Eingeborenen da machen. Einfach mal unters Volk da mischen und dem Volk aufs Maul schauen. Einfach mal dumm fragen: „Und? Was macht ihr denn hier so?“ – „Darf ich mal?“ –Fremde Sitten! Wie interessant!

Uns kennt ja hier keiner! Einfach mal nur stehen bleiben, alle das Maul vor Staunen weit offen, und einfach nur ganz genau beobachten, was sich da tut. Wo sind die Tauben? Und wenn jemand kommt und fragt: „I prefer not to!“ – „Ich möchte lieber nicht!“

Und wenn man so intensiv eingetaucht ist, dann kann man das erst so richtig Scheiße finden. Aber ehrlich gesagt: Theoretisch interessant. Doch wirklich ausprobieren: … Ich möchte lieber nicht.

Manchmal denke ich, ich will hier weg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Terrain veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s