Feeds:
Beiträge
Kommentare

stirnfensterreinigungJetzt weiß Asphalt Tiger, wofür! Für die U-Bahn? Damit der Fahrer sehen kann? Wenn er schon nicht entscheiden kann, wohin er fährt, außer geradeaus, fährt er doch wenigstens sehenden Auges. Schnell ist ihm die Strecke bekannt. Es ist die U 55, die kürzeste U-Bahnlinie Berlins, zwischen Hauptbahnhof über Reichstag (oder so) bis Brandenburger Tor.

stirn 5Bevor er losfährt mit seiner U-Bahn (Sie sind alle gelb. Kein U-Bahnfahrer wird sich je in die falsche U-Bahn setzen! Er weiß: Nur die gelben sind die richtigen!), läuft der U-Bahnfahrer durch die Waggons und begrüßt alle Fahrgäste persönlich, mit Handschlag. Die U-Bahn ist noch nicht so richtig bekannt, ein Geheimtipp. Da kann er das machen.

stirn 4“So, liebe Fahrgäste”, sagt dann der U-Bahnfahrer durch die Lautsprechanlage und die Fahrgäste gucken sich freudig erregt an, denn sie wissen: Gleich geht es los! “Gleich geht es los! Halten Sie sich gut fest, sichern sie ihr Gepäck und halten Sie ihre Pudelz an der kurzen Leine!”

stirn 2Dann bollert der Motor, es gibt einen Ruck, die Pudelz kratzen auf ihren Krallen wie irre über den Fußboden und finden nur mühsam ihr Gleichgewicht wieder, und dann fährt die U-Bahn mit einem irren Tempo los! Die Fahrgäste halten sich an den Stangen fest. “Nächster Halt: Reichstag oder Bundestag oder so”, sagt der U-Bahnfahrer, und man hört, dass er grade an seiner Stulle kaut.

stirn 3Der U-Bahnfahrer fährt den ganzen Tag, zwischendurch muss er einfach mal was essen. “So, liebe Fahrgäste!”, sagt er: “Da wären wir! Brandenburger Tor! Bitte alles aussteigen!” Und dann hilft er noch der alten Dame mit den drei Pudelz persönlich aus dem Waggon. Ein weiter Schritt in ihren rosa Pumps, und sie ist auf der sicheren Seite, und ein Pudel nach dem anderen hüpft mit einem eleganten Sprung auf den Bahnsteig und schart sich dann um die Lady. Sie reicht dem U-Bahnfahrer ihre behandschuhte Hand.

Dann fährt der U-Bahnfahrer wieder zurück, und alles geht von vorne los.

qi gong in deiner firma

.

handelszentrum 1

handelszentrum 2

 

handelszentrum 3

Holiday

“Are you with me tonight?” – “YEAAAAAHHHH!!!”

Holiday: Geiler Song. Wie oft hat ihn Asphalt Tiger auf seiner stahlbesaiteten grünen Wandergitarre oder seiner glänzenden weißen Stratocaster wohl geduldelt? Große Gefühle!

holiday

.

algenPotsdamer Platz Berlin Mega City. Die Touristenfamilie erkämpft sich ihren Platz. Im Naturreservat Potsdamer Platz ist noch nicht viel los, die Tauben üben träge Touristenverfolgen. Die Familie steht in vorderster Reihe. Am Wassergraben vom Naturreservat.

algen 0Unbemerkt von der Zivilisation hat sich am Rande der Zivilisation ein kleines Paradies entwickelt. Zwischen Spielbank und dem Hotel von den Qatar Touristic Services. In der frühen Morgenluft steht die Touristenfamilie und genießt den Anblick

algen 1Anblick der Wildnis. Einer Wildnis unter Wasser, sanft, majestätisch, ruhig, aber verschlungen. Die Touristenmutter hält die Touristensöhne an der Hand, einen links, einen rechts, damit sie nicht reinfallen in das Wasser und von der Wildnis verschlungen werden.

algen 3Hinter der Familie ruft schon die Geschäftswelt “Ein Swineshaxn wit Sowercrowd”, vergeblich: die Touristenfamilie saugt den Eindruck tief in sich auf und ist versunken in den Anblick. Bevor die anderen Touristen aus der U-Bahn strömen, Massen, schlaftrunken noch aber kreuzfidel und, auf der Suche nach dem Naturparadeis, friedliche Investmentbanker im vertrauten Gespräch mit ihrem Mobilphone, sanftmütige Verkäuferinnen beim Streicheln ihrer Eiphones und zerstreut streunende Saubermänner hinter ihren Holperkarren schnurstracks übern Haufen am Potsdamer Platz rennen: “Wo ist das Naturreservat!!!”

algen 5Die Sonne erhebt sich zitternd übern Horizont. Doch keine Angst! Das Naturreservat Potsdamer Platz wird auch dies aushalten. Es ist schon vor der Touristifizierung wie dafür gemacht gewesen. Die Touristenfamilie verharrt andächtig vor dem Naturwunder, Hand in Hand.

Als sie sich schließlich von dem erhabenen Anblick löst, die Familie, erwachend wie aus einer tiefen Trance und verwirrt um sich schauend, sagt die Touristenmutter zu ihren langsam heranwachsenden Touristensöhnen:

“Es gibt auch gute Algen!”

algen 4

Gegenseitigkeit

gegenseitigkeit

Rieselfelder

rieselfelderGoldlack mit Silberpappeln oder so. Edler Kontrast, aber leider im Bildausschnitt kaum zu erkennen. Das Ganze der Natur ist, was den Bildausschnitt überragt. Asphalt Tiger hält sein Kopp ins Bild und springt danach durch die Felder. Jetzt wirds Herbst. Was soll’s.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.